iTunes: Löschvorgang für Musik hat sich geändert

    5

Passt derzeit genau auf, wenn Ihr in iTunes auf dem Rechner Musik löschen wollt.

Apple hat nämlich offenbar ohne Vorwarnung den Ablauf beim Löschen von Songs geändert. Wie der US-Blogger Kirk McElhearn entdeckte, fehlt dabei seit kurzem eine entscheidende Auswahlmöglichkeit.

Bislang wurden User nach dem Druck auf die Lösch-Taste bei einem oder mehreren Songs in einem Dialogfenster gefragt, ob sie die Songs nur in der Cloud (also der Musikmediathek auf Apples Servern) oder auch lokal – und somit ganz – entfernen wollen.

Löschen in iTunes: Ganz oder gar nicht

Jetzt ist nur noch ein Bestätigungsfeld für das dauerhafte Löschen vorhanden. Die Option, den Song nur in der Cloud zu löschen, ist aus diesem Prozess weggefallen. Seid daher also auf der Hut – denn vermutlich niemand verliert gerne eigene Musik-Dateien wegen solch einer kleinen Software-Änderung.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Wolfgang Bärlin

    Was soll das denn?

  • Jon123

    Was das für ein Schwachsinn? Hoffe, dass es nicht so bleiben wird …

  • Heinz-Jürgen Hain

    ITunes war und ist eine Zumutung!
    Es ist einfach unmöglich was man seinen Kunden aus wirtschaftlichen
    Gründen alles zumutet.
    mfg
    HJH

  • Jotter

    👉🏻Bescheuert!❗️🙈🙊😳🤔🙄🤥😡😡😡

  • o.wunder

    tja Apple, die Firma mit der tollen Software und den tollen Benutzeroberflächen… das war mal lange her… um Software Ergonomie, dazu zähle ich auch dieses Verhalten, wird sich schon lange nicht mehr qualifiziert gekümmert.