iPhone 8: Produktion angeblich noch nicht gestartet

    7

Ein neuer Report spekuliert, dass die Massenproduktion des iPhone 8 noch nicht gestartet ist.

Normalerweise sollten die Maschinen schon unter Hochdruck laufen, um die Lager zu füllen. Dieses Jahr werde die Massenproduktion jedoch erst im August starten, berichtet die asiatische Economic Daily News.

Das Top-Modell mit 5,8″ OLED-Screen könnte aus diesem Grund erst im November verfügbar sein. Beim iPhone 7s und iPhone 7s Plus könne die Verzögerung bei „ein bis zwei Monaten“ liegen.

Gerüchte dieser Art nicht neu

Gerüchte dieser Art gab es in den letzten Wochen immer wieder einmal. Die meisten Geräte der neuen iPhone-Generation wird von Foxconn zusammengebaut. Pegatron soll sich um das kleine 4,7″ iPhone 7s und geringe Stückzahlen des iPhone 8 kümmern, Wistron den Großteil der 5,5″ 7s-Modelle fertigen.

Als Gründe für die Verspätungen werden Probleme bei der Produktion der Boards, der 3D Touch-Teile und der OLED-Displays angegeben. Ob Apple tatsächlich von Verzögerungen betroffen ist, zeigt sich im Herbst. Dann werden die neuen Modelle offiziell präsentiert – und mit einem Datum zum Verkaufsstart versehen.

Wir würden die aktuellen Gerüchte mit einer Portion Skepsis zur Kenntnis nehmen. Zum Verkaufsstart des iPhone 8 könnte es aber durchaus begrenzte Stückzahlen geben, das ist vorstellbar, aber auch nicht sicher. Abwarten und Eistee trinken…

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.