Amazon Alexa: Skill-Sammlung wächst rasant

    5

Amazon Alexa wird dank der sogenannten Skills immer schneller klüger.

Inzwischen stehen schon mehr als 15.000 dieser Erweiterungen zur Verfügung. Vor nicht einmal einem halben Jahr, im Februar, waren es „nur“ 10.000. In den USA wurde der neue Meilenstein am 30. Juni geknackt.

Alexa wächst im Rekordtempo

Um das Ausmaß des Wachstums begreifen zu können, muss der Stand jedoch mit der Konkurrenz verglichen werden. Für den Google Assistant, der aktuell den zweiten Platz bei der Verfügbarkeit von Erweiterungen belegt, gibt es 378 sogenannte Voice Apps.

Microsofts Cortana beherrscht nur 65 Skills. Allein im Juni gab es 2776 neue Alexa-Skills, 74 Google-Assistant-Neuerungen und nur sieben Cortana-Erweiterungen, wie VoiceBot dokumentiert.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Kartoffelsack

    Gelöscht, falsches Thema.

  • youreNothing

    Und Siri ? Genau, null ???

  • Wolfgang Bärlin

    Ich nutze Siri kaum…macht irgendwie kein Spaß. Vielleicht bringt Alexa dies bezüglich Apple mal auf Trap…

  • o.wunder

    Die Vielzahl der Alexa Skills ist natürlich sehr begrüssenswert, allerdings ist die Bedienung und Qualität nicht einheitlich und teilweise unterirdisch. Oft bewirkt ein Aufruf, zB „Frage Netatmo nach dem CO2 im Schlafzimmer“, zu einer erneuten Abfrage der schon durchgesagten Parameter, das nervt. Oft werden auch beim Beenden einer Voice Anwendung noch lange Sprüche aufgesagt, nervt ebenfalls.

  • Mike MIchael München

    finde auch, das es ziemlich viele schlechte und unnütze Skills gibt, die guten haben keine Bewertung und man muss sie halt erstmal finden, diesen hier finde ich gut und habe ihn in noch keiner Aufzählung gefunden, ist eine einfache Stoppuhr zum Messen einer Zeit, funktioniert aber alles:

    https://www.amazon.de/dp/B01MYB9MAZ/