Blutzucker-Messung: Testet Tim Cook schon Monitor für Apple Watch 3?

    15

Wir sind schon sehr gespannt auf die neue Apple Watch 3, die im Herbst erscheinen soll.

Seit heute Abend sind wir noch angefixter: Der US-TV-Sender CNBC berichtet, dass Tim Cook mit einem Prototypen eines Blutzucker-Monitors für die Apple Watch 3 auf dem Apple Campus gesichtet wurde.

Die Glukose-Bestimmung soll eines der wichtigsten Features der nächsten Apple Watch werden – iTopnews.de berichtete. Cook soll demnach testen, wie sich die Nahrungsaufnahme und die tägliche Bewegung auf den Blutzucker auswirken.

Schon im Februar hatte Cook einen solchen Monitor bei einer Veranstaltung an der Uni Glasgow erwähnt. Unklar ist, ob er in Schottland genau das Gerät ansprach, welches er aktuell offenbar in Kalifornien testet.

An der neuen Apple Watch 3 soll ein größeres Team von Spezialisten arbeiten, um die passenden Sensoren marktreif zu machen. Dabei soll der Blutzucker kontinuierlich kontrolliert werden, dabei soll aber kein Sensor zum Einsatz kommen, der unter der Haut angebracht wird.

Erste klinische Studien sollen bereits im Gebiet rund um San Francisco durchgeführt worden sein. Für den Einsatz der neuen Technik ist auch der Einsatz smarter Armbänder eine Option.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Easy L.

    Hoffentlich.

    • muuuh

      jep wäre stark!

  • Chris aus Do

    Apple schafft in 1-2 Jahren das, was anderen Firmen mit jahrzehnte länger Erfahrung nicht schaffen…..
    Und bauen es noch in eine Smartwatch ein!
    Sorry, aber ich bezweifle das mal ganz stark.

    • AWachert

      Wer weiß. Bei der Expertise die Apple sich da allein an Medizinern eingekauft hat und dann die eh schon vorhandenen Tech Experten. Unrealistisch wäre es keineswegs wenn sie eine entsprechende Lösung gefunden haben. Aber der Preis wird dann spannend.

      • Chris aus Do

        Ich halte nicht so viel von den gekauften „Medizinern“….
        In meinen Augen sind das eher die Kollegen, die auf das Geld aus sind.

        Und nur weil man sich ein paar Experten gekauft hat, heißt das überhaupt nichts.
        Man hat erstmal ein paar überbezahlte neue Mitarbeiter.
        Kommen sie aus der Branche, habe sie zwar eine ungefähre Ahnung, in welche Richtung sie forschen könnten, aber können auf keine alten Forschungen oder Ergebnisse zurück greifen.

        Ich habe mir gerade nochmal den Artikel durchgelesen, der oben verlinkt war.
        Apple plane in die Richtung Diabetes und Auswertung.
        Meiner Meinung nach wird es lediglich eine nette Software geben, wo man die Werte eingibt. So das man sie zeigen, teilen oder vergleichen kann.
        Aber ich glaube nicht an eine Smartwatch, die den Glucosewert noninvasiv überwachen kann.

        • AWachert

          Ist schon was anderes als das messen der Herzfrequenz. Am Ende können wir halt nur spekulieren und müssen der Dinge harren die da kommen, oder eben auch nicht. Die Health kann ja jetzt bereits alle möglichen Werte durch manuelle Eingabe erfassen. Ein bissel mehr wird Apple schon noch bieten können, fragt sich nur wie viel und wie zuverlässig es sein wird.

  • AWachert

    Bin erstmal auf meine Nike+ gespannt die Morgen oder Samstag ankommt. Aber wenn das klappt werde ich mir auch direkt die Watch 3 holen wenn sie verfügbar ist.

    • watchOS_User

      Viel Spaß mit der ??

      • itsNotTooLateToSmoke

        Danke ✌??

  • Zen

    Her damit! Watch 3 wird geil

  • Timmo

    Meint ihr die Watch kommt wirklich im Herbst? Und würde es sich lohnen, sie jetzt noch zu kaufen?

    • AWachert

      Wahrscheinlichkeit ist hoch denke ich das sie im September dann kommt. Jetzt noch kaufen? Kommt drauf an ob dir die bislang nur vermuteten neuen Features wichtig sind oder nicht. Was noch neu sein wird weiß man ja nicht bislang. Und halt ob du jetzt und dann in 4 Monaten nochmal Geld in der Größenordnung ausgeben willst. Vorteil Apple ist der verhältnismäßig geringe Wertverlust wenn man sich beim verkaufen später etwas Mühe gibt. Ich hab mir ja grad die Nike+ besorgt, die wird dann einfach an Frau oder Tochter weiter vererbt und ich hol mir die 3er 😛

    • o.wunder

      Ich denke schon

  • HWS

    Mir würde es schon reichen, wenn Apple endlich mal den NFC-CHIP für andere Zwecke als das aus meiner Sicht unnötige „Pay“ freigeben würde. Dann könnte ich meinen Blutzuckersensor nicht nur mit dem dazu gehörigen Gerät auslesen…

  • o.wunder

    Wenn das genau funktioniert wäre das sicherlich auch sehr sinnvoll für nicht Diabetiker um zu sehen welche lebensmittel einen steilen Anstieg der Werte bringen und daher besser zu meiden sind (zB Zucker).