Grün und gut: Apple dokumentiert Umweltaktivitäten zum „Tag der Erde“

    0

Traditionell nutzt Apple den Earth Day am Samstag, um an seine Umweltaktivitäten zu erinnern.

Allein 2016 hat Apple zum Earth Day 8 Millionen Dollar für den WWF gesammelt. Seit vielen Jahren – hier im 32.000-Artikel-Archiv von iTopnews nachzulesen – engagiert sich Cupertino für den „Tag der Erde“.

Sonderseite – und 100 Prozent aus Solar-, Wasser- und Windkraft

Eine spezielle Apple-Sonderseite zum Thema – hier anschauen – ist ohnehin immer, und nicht nur zum Earth Day, einen Lese-Abstecher wert:

„Wir wissen, dass das geht. Deshalb kommen 100 % der Energie, die wir in unseren Rechenzentren verbrauchen, und 96 % des Verbrauchs unserer weltweiten Standorte aus Solar-, Wasser- und Windkraft. Jedes Mal, wenn du also eine iMessage verschickst oder Siri etwas fragst, liefern erneuerbare Energien den Strom dafür.“

Grün und gut: Zusätzlich dokumentieren nun vier neue handgezeichnete Clips in Apples hauseigenem YouTube-Channel die weiteren vielseitigen Programme und Maßnahmen, von denen sich so manch andere große Firma vielleicht eines Tages auch mal inspirieren lässt.

Spezielle Medaille für Watch-User

Watch-Besitzer können den „Tag der Erde“ mit einer besonderen Aktion begehen: Zum „Earth Day“ könnt Ihr Euch in der Aktivitäts-App am Samstag einen Spezial-Erfolg suchen, die Medaille „Tag der Erde-Herausforderung“, oben im Foto zu sehen. Voraussetzung: ein 30-minütiges Training am Samstag – gebt Euch einen Ruck, das schafft Ihr!

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig