Apple USA startet Aufklärungskampagne für Autismus

    0

Mit App-Tipps und Store-Ausflügen will Apple Inklusion von Autisten fördern.

Der April ist in den USA auch „Autism Acceptance Month“, ein Monat, in dem öffentlich stärker über das Akzeptieren und Integrieren von an Autismus erkrankten Menschen debattiert werden soll. Apple trägt in diesem Jahr, wie auch schon 2016, zu dieser Kampagne bei.

So gibt es im amerikanischen App Store jetzt eine Sonderseite mit Apps, die Autisten – Erwachsenen wie Kindern – den Alltag und das Lernen erleichtern sollen.

Neue Exkursions-Angebot in Apple Stores

Zusätzlich wurden neue Exkursions-Angebote in Apple Stores hinzugefügt. Bei ihnen können Schulklassen Bedienungshilfen wie das per Berührung gesteuerte, digitale Musikinstrument Skoog entdecken.

Es ist ein weiteres Zeichen für Apples Wunsch, behinderten Usern so viele Chancen mit ihren Produkten zu ermöglichen, wie es nur geht. Im Herbst hatte die Firma zuletzt mit einer neuen Sonderseite auf die vielen Bedienungshilfen hingewiesen, die für Macs und iOS-Geräte existieren.

Im letzten Jahr folgte Apple für den Autism Acceptance Month auch dem jungen Schulabsolventen Dillan und zeigte in zwei Videos, wie das iPad und Apps sein Leben mit Autismus verbesserten. An die zwei Kurzfilme, die bei diesen Treffen herauskamen, wollen wir hier auch noch einmal erinnern:

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.