Apple Park: Keine Bäume mehr in der Umgebung zu kaufen

    9

Apple hat für das neuen Hauptquartier die Baum-Industrie der Gegend leergekauft.

Über 9000 Bäume will Apple auf dem Areal seines neuen Hauptquartiers pflanzen. Auf den neuesten Drohnen-Videos sind auch bereits einige davon zu sehen – teils eingepflanzt, teils darauf wartend.

Natürlich wachsen diese Bäume nicht aus dem Nichts, Apple kauft sie von Händlern aus der Umgebung. Laut einem neuen Bericht des San Francisco Chronicle waren diese Händler allerdings nicht auf den Ansturm vorbereitet.

Händler derzeit mit zu geringem Kontingent

Ein anderes Projekt für einen Park auf einer Dachterrasse in San Francisco musste dies nun schmerzlich erfahren. Da Apple ganze 3000 Bäume beim auch für den Park kontaktierten Händler gekauft hatte, war dieser knapp an weiteren Bäumen.

Es ist sogar ein regelrechter Reservierungskampf um die Bäume entbrannt, so der Bericht weiter. Interessenten markieren sich bei den Händlern die gewünschten Objekte mit einem farbigen Sticker, damit kein anderer sie kauft. Und da sage noch einer, die Deutschen täten Unrecht, sich ihre Strandliegen mit Handtüchern zu sichern…

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig