Carglass fürs iPhone: Alarm bei Rissen im Bildschirm

    4

Künftig könnte Euch das iPhone bei Rissen im Bildschirm rechtzeitig warnen.

Ein neues Patent von Apple, das jetzt veröffentlicht wurde, beschreibt so ein Verfahren.

Selbst bei einem minimalen Haarriss, den Ihr mit freiem Auge noch gar nicht sehen könnt, würde das iPhone dank spezieller Sensoren Alarm schlagen. Vielfach lässt sich der Defekt dann noch recht einfach reparieren, bevor es zu einem größeren Schaden kommt. Also genau wie bei Carglass – nur nicht fürs Auto, sondern fürs iPhone.

Hierfür kommen unter anderem Sensoren zum Einsatz, die minimale Vibrationen aussenden. Ein unbeschädigter Bildschirm schickt dann andere Signale zurück als eine angeknackste Stelle. Auch Lichtsignale können verwendet werden. Sie prüfen die Lichtdurchlässigkeit des Displays, und schlagen bei ungewöhnlichen Brechungen Alarm.

Ausführliche Messungen nach einem Sturz

Das System lässt sich mit dem Bewegungssensor verbinden. So kann es beispielsweise nach einem harten Aufprall besonders ausführliche Messungen vornehmen. Aus den gewonnenen Daten will Apple zudem lernen, wie sich gebrochene Bildschirme künftig vermeiden lassen. Denn unter welchen Umständen ein Display tatsächlich kaputt geht, ist wissenschaftlich nach wie vor ungeklärt. In zwei praktisch gleichen Situationen kann der Schirm einmal splittern – und einmal unbeschädigt bleiben.

(via AppleInsider)

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.