78,3 Millionen verkaufte iPhone! Apple legt Rekordzahlen vor

    12

Fürs Weihnachtsquartal (Oktober bis Dezember 2016) hat Apple neue Rekordzahlen veröffentlicht.

Hier die Finanz-Ergebnisse, die Apple soeben offiziell gemacht hat. Das Unternehmen liefert wie erwartet das beste Quartal der Firmengeschichte ab.

Analysten hatten im Vorfeld mit 76 Mio. verkauften iPhones bzw. 15,5 Mio. verkauften iPads und 5,6 Mio. verkauften Macs gerechnet.

Umsatz deutlich gesteigert 

78,4 Milliarden $
Vergleich Vorjahresquartal: 75,9 Milliarden $

Gewinn leicht rückläufig  

17,9 Milliarden $
Vergleich Vorjahresquartal: 18.4 Milliarden $

Verkäufe vom iPhone exzellent

78,3 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 74,8 Millionen

Verkäufe beim iPad rückläufig

13,1 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 16,1 Millionen

Verkäufe beim Mac leicht höher

5,4 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 5,3 Millionen

Tim Cooks Stellungnahme

„Wir sind sehr erfreut bekanntzugeben, dass unsere Ergebnisse im Weihnachtsquartal die höchsten jemals von Apple erzielten Umsätze in einem Quartal generiert haben – und dabei wurden diverse Rekorde gebrochen. Wir haben mehr iPhones als jemals zuvor verkauft und haben Allzeitrekordumsätze bei iPhone, Services, Mac und Apple Watch erzielt.

Die Umsätze bei Services sind im Vergleich zum Vorjahr stark gewachsen, angeführt von einer Rekordzahl an Transaktionen unserer Kunden im App Store – darüber hinaus sind wir begeistert von den Produkten in unserer Pipeline.“

Gegen 23 Uhr gibt es dann im Confernce Call den Ausblick auf Januar bis März 2017. Interessante Aussagen von Tim Cook und Apple-Finanzchef Luca Maestri werden wir auf iTopnews.de zusammenfassen.

Aktie Boerse

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • hans imglück

    Na dann, Herzlichen Glückwunsch.

  • Timmo

    Umsatz 78 Milliarden unglaublich

  • Max

    Unfassbare Zahlen, echt krass.
    Hoffentlich stecken sie viel davon in ein Team, welches sich um die Software kümmert.
    Denn im Netz hört (liest) man ja recht viel von Problemen. Und im engsten Freundeskreis sollen auch einige iPhones und iPads hin und wieder mal abstürzen. Gott sei dank blieben die 12 Geräte in meiner Familie verschont.

  • sunny

    Ich bin ja kein Quartalszahlenexperte aber wie macht man das beste Quartal der Firmengeschichte, wenn man noch mehr Umsatz mit noch weniger Gewinn produziert?

    • cleeee

      Es kommt auch mal vor dass man mehr investiert. Wer hätte das gedacht.

      • sunny

        Dann kann man die Zahlen hier auch entsprechend investitionsbereinigt wiedergeben. Wer hätte das gedacht.

  • ///M

    Die Statistiken werden immer irgendwo gefälscht, an den Zahlen wird gefeilt, Hauptsache die Anleger treten nicht zurück 🙂
    Und niemand kann es wirklich nachweisen 🙂

    • Nur mal so zur Info: Da wird gar nichts gefälscht, weder von Apple noch von anderen Firmen. Wenn Firmen Zahlen fälschen würden und es käme raus, ist sofort die Börsenaufsicht da. Dann sind hohe Geldstrafen fällig. Natürlich gibt es schwarze Schafe, die Zahlen modifizieren, aber große und seriöse Firmen wie Apple täuschen die Anleger nicht, sondern liefern echte Zahlen.

      • ///M

        Ach große Firmen wie Apple?
        Solche Unternehmen betrügen nicht? Sprich mal mit ein paar CEOs darüber, die nicht von dem jeweiligen Konzern abhängig sind 😊
        Aber was erwarte ich auch, du lebst für und von Apple , daher kann ich dir das nicht übel nehmen, dass du verhindern möchtest, wenn Menschen ein paar negative Fakten über Apple nennen oder etwas kritisch beäugen, weil sie keine Scheuklappen auf haben 😊

        • Sorry, du übergehst die Faktenlage einfach. Und mach dir keine Sorgen, hier wird auch immer wieder kritisch berichtet, wenn es angebracht ist…aber was du da nennst, sind keine Fakten. Du stellst Behauptungen auf, mehr nicht.

  • A-TOM

    Verkäufe von iPhones… Samsung Galaxys wurden auch sehr viele verkauft.
    Es geht ja nicht hervor welche Version… oder?

    • Nein, Apple spezifiert das nicht nach Modellen. Aber es ist davon auszugehen, dass der Löwenanteil davon auf iPhone 7 und 7 Plus entfallen ist – vor allem das 7 Plus war ein großer Verkaufserfolg.