Patent-Zoff: Apple bekommt neuen Zündstoff

Datum: 19. Juli 2012 um 07:24 Uhr | Autor:  | Kategorie: Apple | Tags: , , , , ,  | 13 Kommentare


Schwere Zeiten für Google & Co in Sicht: Apple hat ein neues Touchscreen-Patent zugesprochen bekommen! Wie gestern Abend bereits kurz angerissen, hat der iRiese aus Kalifornien jetzt neuen Zündstoff für mitunter jahrelange Patentklagen in der Hand. Das frisch zugesprochene Patent sichert Apple nämlich die Art und Weise der Darstellung und Navigation von Inhalten auf einem Touch-Panel wie Tablets und Smartphones.

Insbesondere Listen-Ansichten und Bilder-Alben schützt das Portable electronic device, method, and graphical user interface for displaying electronic lists and documents genannte Patent mit der Nummer 8,223,134. Doch auch Email, Telefon-App, Kamera, der Video Player, Web-Browser, Widgets, die Suchfunktion, Notizen, Maps und das generelle Multi-Touch-Interface sind betroffen. Unser Kollege Kevin Krause von Phandroid drückt das so aus:

“Apples neuestes Patent könnte Google und seinem Android-Gefolge Grund zur Besorgnis geben. Erst heute zugesprochen, hat Apples Ansammlung von Schutzrechten des geistigen Eigentums damit die Mutter aller Patente in der Hand. [...] Die schlechte Nachricht für Android und seine Hardware-Partner ist, dass dieses Patent Apple und seinen Anwälten ausreichend Stabilität für zukünftige Klagen beschert. Die daraus resultierenden Effekte könnten schnell und tödlich für Android sein, ausgehend davon, wie deren User Interface Elemente agieren und funktionieren.”


  • Stefan

    Wohoooo…die nächsten Android phones kommen dann am besten gleich ohne Display auf den Markt um das Patent nicht zu verletzen :)

  • chris

    mit einem scrollrad oder finger- maus wie bei ibm könnten die androiden überleben

  • André

    …wenn das so weitergeht wechsel ich glaube ich schon aus Prinzip zu Android. So ein Hick-Hack um jeden Mist – demnächst lassen sich Apple noch die Atmung und die Blutzirkulation patentieren…

    • Jan

      Android fängt wohl keine patentetreitigkeiten an?

    • Michael

      Tu das, lieber André! und vergiss dabei nicht, weiter zu atmen. Sieh es doch mal so: Die Entwicklung und Realisierung der Technologien für ein derart revolutionäres Gerät wie das iPhone kostete Apple Milliarden. Herausgekommen ist dabei, wie wir alle wissen, ein Gerät das einfach nur funktioniert, ohne sich dabei die Finger zu brechen. Touchscreen-Handys und Tablets (“PDAs” etc) gab es jedoch schon lange vor 2007, nur – wieso wollte die keiner so richtig? Apple ist es gelungen es einfach nur richtig zu machen, ALLE anderen hatten dieselbe Chance! Jetzt begnügen sich Samsung, Google, HTC, der Ex- Weltmarktführer Nokia etc damit, einfach nur billig und einfallslos abzukupfern, man kann den ganzen Krempel ja kaum noch voneinander unterscheiden. Jeder will jetzt “seinen” Teil des Kuchens, aber ohne dafür zu bezahlen, bitte schön. Das ist nichts weiter, als Diebstahl geistigen Eigentums! Ich bejubele längst nicht alles, was da so aus Cupertino kommt. Aber ich werde weiterhin Apple Geräte benutzen, und ich weiß warum…

      • Jan

        So sehe ich das auch. Jede technikfirma oder was auch immer hätte das selbe entwickeln können. Es gibt ebenfalls andere Patente die sich diverse technikfirmen zu nutze machen und entsprechend Klagen einreichen. Siehe Kodak mit ihren fotopatenten

      • marc

        Danke für diese Antwort, ich persöhnlich werde auch nicht immer “gefeiert” für mein iPhone. Niemand will es irgentwie (obwohl alle n iPod Touch haben). Aber das is mir völlig egal, weil ich mein Handy einfach, ja, liebe. Sollen sie doch alle zu An*roid wechseln, schön für sie. Und wir sind weiterhin Angeber und Möchtegerns mit unseren iPhones, was leider auch bei manchen zutrifft.

      • André

        Hi Michael,
        Dein Text hat mich fast überzeugt.
        Aber nur, wenn es auch wirklich um Technologie geht. Aber bei vielen Patent-Schlachten geht es gerade nur noch um Design, und sowas finde ich eher lächerlich.

  • marc

    Man sieht jetzt auf JEDEM device was von Apple. Is mir gestern erst bei der PS Vita aufgefallen. Statusbar mit Akku oben rechts. Icons und Apps sind ja auch irgentwie Steves Werk. Und das halten der Icons zum löschen. Bis jetzt macht es irgendwie nur Windows 7/8 anders, deswegen finde ich das persönlich ganz Interessant, obwohl ich mich mit Windows 8 für’n Pc nicht anfreunden kann.

  • Tintenklecks

    Obwohl ich schon lange in der Mobile Branche bin – habe 1995 den ersten Pilot (später Palm) für einen Artikel getestet – war das iPhone und seine Oberfläche eine Offenbarung und der Grundstein des von mir so lange erhofften mobilen Durchbruchs. Sämtliche Konzepte hierzu sind bei Apple entstanden, wie seinerzeit beim Mac os die Konzepte für überlagerte Fenster (was sich ja auch ms und alle anderen zueigen gemacht haben). Seinerzeit haben sie sich diesen kreativ geistigen Vorsprung nicht sichern lassen und wurden von der ms marketing Maschinerie überrannt. Heute haben sie in beiden Sparten dazugelernt. Und als geistig schaffender finde ich es nur richtig, dass sie auch über ihre eigenen Produkte hinaus – wie auch immer geartete – Lorbeeren dafür ernten.

    Ich denke, wenn Google den Gang nach Canossa machen würde, könnte es zu einer Einigung kommen. Aber es ist definitiv an Google, zu handeln.

  • Thomas Bahn

    Patente sind wichtig, damit Personen und Firmen in Forschung und Entwicklung investiertes Geld zurück verdienen können, weil nicht jeder einfach die guten Ideen kopieren darf, ABER …

    Ich wundere mich doch, welche niedrige “erfinderische Höhe” mancherorts ausreicht, um ein Patent zugesprochen zu bekommen. Eigentlich sollten Sachen, auf die ein Fachmann in einem Gebiet nach kurzem Nachdenken kommt, nicht geschützt werden (können).

    Aber leider sehen das offenbar andere anders. :-(

  • KFGler

    Warum hat Apple eigentlich nicht gleich 2007 den Touchscreen auf einen Mobil-Device patentiert?

    • André

      Weil sie nicht die ersten mit mobilem Touch-Device waren. Das denkt nur jeder.

Ähnliche Artikel