iBooks: Kopierschutz zum ersten Mal ausgehebelt

Datum: 25. Februar 2012 um 18:28 Uhr | Kategorie: Apple | Tags: , , ,  | Artikel kommentieren


Das dürfte Apple nicht gefallen und mit einem schnellen Update wieder geradegerückt werden.

Das Digital Rights Management (DRM) für die iBooks ist laut The Digital Reader (via MacRumors) zum ersten Mal ausgehebelt worden – so lässt sich der Kopierschutz umgehen. In dem Bericht heißt es,  dass die neueste Version von Requiem, einer App, die den Kopierschutz von Musik und Videos, die via iTunes gekauft wurden, nun auch den Kopierschutz von Büchern in iBooks knacken kann.

Heißt im Klartext: Damit können eBooks, die bei iTunes geladen werden, auch auf anderen Plattformen wie dem Kindle genutzt werden. In Kürze dürfte Apple also ein Update ausliefern für iTunes. Bis die Gegenseite wieder aktiv wird…  


Ähnliche Artikel